Markisenstoffe

Markisenstoff

Diese Internetseite wurde erstellt um Interessenten alle wichtigen Informationen über Markisenstoffe bereit zu stellen. Auf den folgenden Seiten befassen wir uns mit den folgenden Themen:

  • Herstellung: Sie erhalten einen Überblick, wie Markisenstoffe hergestellt werden.
  • Verarbeitung: Was passiert nachdem der Stoff gewoben ist?
  • Verwendung: Markisenstoffe haben mehr Verwendungszwecke als man glaubt.
  • Anfoderungen: Die Markisensoffe haben nicht nur den Sonnenschutz als Anforderung.
  • Montag: Sehr häufig werden Markisenstoffe für Markisen verwendet. Wir bringen Ihnen die Montag näher.
  • Markisenstoffe online kaufen: Wir zeigen Ihnen, wo Sie günstige und qualtitativ hochwertige Markisenstoffe kaufen können.

Sehr häufig werden die Begriffe Markisenstoff, Markisentuch oder Markisengewebe genannt. Eine fachlich konkrete Bezeichnung gibt es hierfür jedoch nicht. Leihen und Fachpersonal verwenden daher beide Bezeichnungen. Auf unserer Markisenstoff-Informationsseite verwenden wir sehr oft die beiden BezeichnungenMarkisensoffe (Plural: Markisenstoffe) und Markisentuch (Plural: Markisentücher). Das Produkt unterscheidet sich nicht durch die unterschieldichen Bezeichnungen. Machen Sie sich keine Sorgen, Fachkundiges Personal aus dem Fachhandel wird Sie sicherlich verstehen. Egal wie Sie es bezeichnen.

Herstellung

Um einen neuen Markisenstoff verarbeiten zu können, muss dieser zuerst selbstverständlich hergestellt und gewoben werden. An dieser stellen möchten wir Ihnen die verschiedene Variationen von Markisenstoffe vorstellen:

Material

  • Polyacryl Markisenstoffe
  • Polyester Geweb
  • PVC- Gewebe
  • Baumwolle

Design, Muster und Farben

  • Uni (einfarbige Stoffe)
  • Blockstreifen (mehrfarbig)
  • Motive (verschiedene Muster und Motive werden auf das Tuch bedruckt, beispielsweise Punkte, Streifen, Zickzackmuster, Blockmuster)

Verarbeitung

Nachdem der Markisenstoff produziert wurde, wird dieser im nächten Produktionsschritt weiterverarbeitet. Auf dieser Seite finden Sie nähere Informationen über die Verarbeitung des fertig gewobenen Markisenstoffes:

Stoffverbindung / Tuchverbindung

Bei der Verarbeitung von Markisenstoffe werden die einzelnen Gewebebahnen zu großen Markisenstoffen verbunden. Die Stoffverbindung kann mit einer Naht oder mit dem neusten Schweiß-Klebeverfahren durchgeführt werden
Nähautomat für Markisentuch

  • Nähte
    Dieser sichere und altbewährte Doppel-Steppstich sorgt für eine belastbare Naht und Saum mit einer langen Lebenserwartung. Im Einstz befinden sich ausschließlich spezielle Garne und Fäden.
  • Schweiß-Klebeverfahren
    Dieses neue und moderne Verfahren für die Markisentuchverbindung findet heute einen hohen Stellenwert bei den Markisenstoffhersteller. Die Klebetechnik verbindet ohne Nähte und Säume rückstandlos das Markisentuch.

Produktverarbeitung

Je nachdem, wie das ferige Tuch eingesetzt werden soll (Neubespannung von Markisen, Balkonumrandung, Sonnensegel, Sonnenschutz, Blickschutz, Markisenstoffwechsel) folgt hierauf der nächte Verabreitungsschritt.

    Neubespannung von Markisen
    Bei einem Markisenstoffwechsel, muss das Markisentuch zugeschnitten werden. Anschließen wird das Tuch gegen Einrisse und Ausfranzen seitlich versäumt. Ebenso wird passend ein Volant zugeschnitten und ebenso vernäht. Je nach Kundenwunsch wird ein Hohlsaum (Typ A, Typ, B oder Typ C) integriert.

    • Balkonumrandung / Blickschutz
      Um das den Balkonblickschutz optimal montieren zu können, wird der Stoff nach dem Zuschnitt vernäht und mit Befestigungsösen verseht.
    • Sonnensegel
      Das Sonnensegel kann in verschiedenen Formen zugeschnitten werden. Je nach Kundenwunsch ist hier ein Dreieck, eine Raute, ein Rechteck, ein Viereck oder ein Trapez erstellbar. Das Sonnensegeltuch wird versäumt und mit Ösen für die Befestigung versehen.

    Verwendung

    Die Verwendungszweck von Markisenstoffen erstreckt sich auf ein breites Sprektrum. Der Einsatz ist fast unbegrenzt, Sie können dieses Material für viele Zwecke einsetzen. Die Textilie wurde primär für das Anwendungsgebiet Sonnenschutz (Markisenerstbespannung oder Markisenneubespannungen) entwickelt. Jedoch eignet sich das Markisentuch auch für Balkonbespannungen, Balkonverkleidung oder Balkonumrandung, für den idealen und pefekten Blick-, Sicht- und Windschutz.

    Neubespannung für Markisen

    Das neue bespannen von Markisentüchern wird sehr häufig durchgeführt, wenn die Markise noch funktionsfähig ist, jedoch die Bespannung in mitleidenschaft gezogen wurde zum Beispiel durch Umwelteinflüsse. Veraltete Dessins, Muster oder Farben sind weitere Gründe für einen Markisenstoffwechsel.

    Balkonumrandung, Balkonverkleidung für Blick-, Sicht,- Sonnen- und Windschutz:

    Seit ein paar Jahren kann man verstärkt beobachten, dass Markisentücher als Balkonumrandung oder als Balkonverkleidung verwendet werden. Diese Marterial eignet sich durch ihre Eigenschaften für diesen Zweck hervorranged. Ferne dient es als Blick- und Sichtschutz. Durch die leichte Montage bzw. Anbringung (In der Regel ohne schreuben, nageln oder kleben) kann dieser Schutz leicht und kostengünstig installiert werden, da die Balkonumrandung mit Ösen versehen ist und einfach mit einer Schnurr oder Kordel befestigt werden kann. Im Vergleich zu alternativen Verkleidungen wie z. B. Holz, Glas, Kunststoff oder Edelstahl ist der Markisenstoff preiswerter und durch einer großen Auswahl von Dessins eine willkommene Abwechslung. Vermieter und Mieter greifen bei Mietwohnungen oder Miethäuser oft auf diese Variante zurück, da bei der richtigen Demontage keine Schäden zurückbleiben.

    Sonnensegel als Sonnenschutz

    Sonnensegel aus Makisenschutz sind sehr beliebt. Egal ob Sie Ihre Terasse, Balkon, Spielplatz, Sandkasten, Campingstellplatz vor Hitze und Sonneneinstrahlungen schützen möchten, ein Markisensegel eignet sich nicht nur deshalb weil Sie sie schnell und unkompliziert montieren und demontieren können. Auch weil das Produkt durch ihre Robustheit alle Zwecke erfüllt. Durch die Ösen und Ringe die fest im Stoff vernäht werden, besitzt der Sonnensegel eine lange Lebensdauer. Sie können die Ecken sehr flexiebel an festen Gegenständen fixieren. Sonnensegel sind i. d. R. Maßgeschneidert. Sie können daher über Abmaße wie Länge und Breite oder Form wie z.B. Dreieck, Viereck, Trapetz, Raute, Rechteck sowie auch Sonderformen frei wählen.

    Weitere Möglichkeiten für einen Einsatz des Markisenstoffes:

    Den Zwecke der Verwendung des Markisentuches sind keine Grenzen gesetzt. Sehr viele individuelle Vorstellungen und Wünsche können realisiert werden:

    • Sandkastenabdeckung gegen Katzenkot
    • Sichtschutz vor neugierige Nachbarn
    • Schutz vor Regen und Niederschlag
    • Abdeckung von Gartenmöbel

2 Gedanken zu „Markisenstoffe“

  1. Ich suche schöne gestreifte Markisenstoffe, die ich gerne zum nähen von schönen Taschen verwenden möchte. Kann man hier günstige Reststücke kaufen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.